Kostenfreie Beratung 0800-6055400

Hier Termin in
Ihrer Filiale vereinbaren!

Gutes Hören gemeinsam erleben! – vom 19. bis 24. September findet die Woche des Hörens 2022 statt.

Vom 19. bis 24. September 2022 startet wieder die Bundesweite Aktion „Woche des Hörens“ der Fördergemeinschaft Gutes Hören GmbH (FGH) zur Hörgesundheit. Der Fokus liegt diesmal auf dem gemeinsamen Erleben durch gutes Hören in Gesellschaft, Familie und unter Freunden. Denn der Hörsinn ist essenziell für menschliches Zusammenleben und die daraus resultierende Lebensqualität. Schon leichte Hörminderungen können sich dabei störend auswirken. Wer das genauer wissen möchte, nutzt die „Woche des Hörens“ und nimmt sich ein wenig Zeit für seine Ohren. Ein Hörtest und die Beratung beim Hörakustiker sind die Eintrittskarte in die Welt des guten Hörens.

Darum ist Aufklärung wichtig: Hören ist so tief mit dem täglichen Leben und allen Bereichen in Freizeit und Beruf verwurzelt, dass es oft nicht bewusst wahrgenommen wird. Es funktioniert eben ganz einfach. Dabei sind die Ohren rund um die Uhr im Einsatz. Sogar im Schlaf, wenn sich der Körper und die übrigen Sinne ausruhen, ist das sensible Organ auf Empfang. Das funktionierende Gehör sichert die Kommunikation und das Sozialleben, es fördert Wohlbefinden, seelisches Gleichgewicht und geistige Fitness. Die meisten Menschen würden wohl von sich behaupten, gut zu hören. Aber die Komplexität des Hörsinns bringt es mit sich, dass man das eigene Hörvermögen nur schwer selbst einschätzen kann. Während der „Woche des Hörens“ bieten teilnehmende Hörakustiker verstärkt kostenlose Hörtests und Beratungen an. Der Bedarf ist da: 33% der 50-60jährigen hat noch nie einen Hörtest gemacht, in der Altersgruppe 70 plus sind es 28% wie die aktuelle Hörstudie 2022/EuroTrak Deutschland* zeigt.

Hörexperten empfehlen ab dem 50 Lebensjahr einen jährlichen vorsorglichen Hörtest. Denn immer noch unternehmen zu viele Menschen zu spät etwas gegen ihre Hörminderungen. Die Teilnehmer der aktuellen Hörstudie*, die bereits Hörsysteme nutzen, waren sich demgegenüber zu 59% einig, dass sie sich mit ihrem heutigen Wissensstand viel früher für Hörgeräte entschieden hätten. Insgesamt sahen 83% der Befragten ihre Erwartungen komplett erfüllt oder sogar übertroffen. Die positiven Effekte wurden darüber hinaus auch von den Mitmenschen wahrgenommen und bestätigt. Vor allem in typischen Alltagssituationen wurden hohe Zufriedenheitswerte von den Befragten genannt: in der Familie 81%, im Freien 80%, Gespräch mit Kindern 79%, Autofahren 79%, Gespräch in kleinen Gruppen 77%.

Gutes Hören gemeinsam erleben – das bedeutet unbeschwerte Gespräche in kleinen und großen Gruppen ohne lästige Verständigungsprobleme, sichere Orientierung unterwegs und uneingeschränkter Genuss von Musik und Naturgeräuschen. Dafür bieten Hörakustiker Lösungen, die von Prävention beim Lärm- und Gehörschutz über Verhaltensempfehlungen und Hörtrainings bis hin zur individuellen Versorgung mit Hörgeräten reichen. Alle diese Möglichkeiten der Hörverbesserungen wirken weit über das reine Hören hinaus: Sie helfen Stress zu vermeiden und steigern insgesamt die Lebensqualität. Man ist wieder mittendrin und kann vielen lieb gewonnenen Gewohnheiten und Vorlieben bedenkenlos nachgehen. Die „Woche des Hörens“ ist eine gute Gelegenheit, dem eigenen Gehör etwas Gutes zu tun und das Hörvermögen überprüfen zu lassen. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin in einer Köttgen Hörakustik Filiale in Ihrer Nähe unter hoerfiliale.de oder der kostenlosen Service Nummer 0800 60 55 400. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

* EuroTrak Deutschland 2022: https://www.initiative-hörgesundheit.de/eurotrak
Quelle: www.fgh-info.de